Moissanit

Moissanit
Moissanit wurde erstmals 1893 von Henri Moissan in Arizona entdeckt und nach ihm benannt. Moissanit ist natürlich vorkommendes Siliziumcarbit und nach dem Diamanten das zweithärteste Mineral auf der Erde. Das Mineral ist ausserordentlich selten und wird nur in sehr kleinen Stücken gefunden, die sich kaum für die Schmuckindustrie eignen.
In der Schmuckbranche wird daher ausschliesslich synthetischer Moissanit verwendet, der sehr schwer von echten Diamanten zu unterscheiden ist. Diese synthetische Herstellung gelang erst 100 Jahre nach der Entdeckung des Moissanit. Zahlreiche Eigenschaften des synthetischen Moissanits sind denen des Diamanten sehr ähnlich. Der Preis für edelsteinfähige Qualitäten des Moissanits ist zur Zeit noch sehr hoch.

Steinname, BezeichnungMoissanit
Mineralgruppekeine
Chemische ZusammensetzungSiliziumcarbit
Kristallform.
Härte nach Mohsscher Härteskala
9,25
Spezifisches Gewicht.
Lichtbrechung2,65...2,69
Transparenzdurchsichtig
Farbefarblos
HauptfundorteBöhmen, Sibirien
Willkommen zurück!
Hersteller